Logo
left bannerright banner
Unternehmen  /  Presse  /  Pressemitteilungen  
 
Als PDF anzeigen

VTG Aktiengesellschaft mit neuen Großaktionären

Hamburg, 15. März 2016. Die VTG Aktiengesellschaft (WKN: VTG999), eines der führenden Waggonvermiet- und Schienenlogistikunternehmen in Europa, hat zwei neue Großaktionäre. Wie die Joachim Herz Stiftung aus Hamburg mitgeteilt hat, wird sie zukünftig zehn Prozent am Grundkapital der Gesellschaft halten und ist damit drittgrößter Aktionär. Darüber hinaus wird die Hamburger Bank M.M.Warburg & CO in Zukunft fünf Prozent an der VTG halten. Die Aktionäre haben eine Verkaufsvereinbarung mit den von Wilbur Ross gemanagten Fonds geschlossen. Wilbur Ross hat damit nach mehr als zehn Jahren einen Teil des Aktienbestands veräußert. Die Fonds hielten zuletzt 35 Prozent an der Gesellschaft. Der Verkauf wird in Kürze erfolgen.

„Ich freue mich sehr darüber, dass es gelungen ist, die Joachim Herz Stiftung sowie das Bankhaus M.M.Warburg & CO als neue Aktionäre zu gewinnen. Der langfristige Anlagehorizont beider Hamburger Investoren passt gut zu unserem Geschäftsmodell“, kommentiert Dr. Heiko Fischer, Vorsitzender des Vorstands der VTG Aktiengesellschaft, die Entwicklung.

Abgebender Aktionär sind die von Wilbur Ross gemanagten Fonds. Ross hatte das Unternehmen 2005 von der TUI AG übernommen und 2007 an die Börse gebracht. „Ich bin stolz darauf, Teil der VTG-Erfolgsgeschichte gewesen zu sein. Nach über zehn Jahren ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen, einen Teil des Investments in neue, vertrauensvolle Hände zu übergeben“, erläutert Wilbur Ross.

Die neue Gesellschafterstruktur der VTG

Unverändert hält Andreas Goer 29 Prozent der Anteile an der VTG Aktiengesellschaft. Auf Basis der letzten Informationen werden 20 Prozent in den von Wilbur Ross gemanagten Fonds verbleiben, zehn Prozent hält zukünftig die Joachim Herz Stiftung Hamburg und fünf Prozent die Bank M.M.Warburg & CO.

 

Über die VTG:

Die VTG Aktiengesellschaft zählt zu den führenden Waggonvermiet- und Schienenlogistikunternehmen in Europa. Der Waggonpark des Unternehmens umfasst rund 80.000 Eisenbahngüterwagen, darunter schwerpunktmäßig Kesselwagen, Intermodalwagen, Standardgüterwagen sowie Schiebewandwagen. Neben der Vermietung von Eisenbahngüterwagen bietet der Konzern umfassende multimodale Logistikdienstleistungen mit Schwerpunkt Verkehrsträger Schiene sowie weltweite Tankcontainer- transporte an.

Ihren Kunden bietet die VTG durch die Kombination der drei vernetzten Geschäftsbereiche Waggonvermietung, Schienenlogistik und Tankcontainerlogistik eine leistungsstarke Plattform für den internationalen Transport ihrer Güter. Der Konzern verfügt über langjährige Erfahrung und spezifisches Know-how, insbesondere im Transport flüssiger und sensibler Güter. Zum Kundenkreis zählen eine Vielzahl renommierter Unternehmen aus nahezu allen Industriezweigen, wie zum Beispiel der Chemie-, Mineralöl-, Automobil-, Agrar- oder Papierindustrie.

Im Geschäftsjahr 2015 erwirtschaftete die VTG einen Umsatz von 1.027,5 Millionen Euro und ein operatives Betriebsergebnis (EBITDA) von 336,5 Millionen Euro. Über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften ist das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg vorrangig in Europa, Nordamerika, Russland und Asien präsent. Zum 31. Dezember 2015 beschäftigte die VTG weltweit 1.445 Mitarbeiter in konsolidierten Gesellschaften. Die VTG AG ist im Regulierten Markt, Prime Standard, der Frankfurter Wertpapierbörse und zudem im Auswahlindex SDAX gelistet (WKN: VTG999).

 

Pressekontakt:

Monika Gabler
Leiterin Konzernkommunikation
Tel.: +49 (0) 40 2354-1341
Fax: +49 (0) 40 23 54-1340
E-Mail: monika.gabler@vtg.com

Investorenkontakt:

Christoph Marx
Leiter Investor Relations
Tel: +49 (0) 23 54-1351
Fax: +49 (0) 23 54-1350
E-Mail: christoph.marx@vtg.com


Bildarchiv

Im Bildarchiv finden Sie eine Fotoauswahl zu dieser Meldung