Instandhaltung

Damit immer alles rollt: Vertrags-Werkstätten europaweit

Sicherheit und Mobilität sind entscheidende Faktoren – insbesondere für den Gefahrguttransport. Daher arbeitet die VTG eng mit einem großen Netzwerk an Partner-Werkstätten zusammen. Unter Einhaltung aller Sicherheitsstandards und bei Gewährleistung höchster Qualität bieten die modernen Werkstätten uns und unseren Kunden flächendeckende Reparatur- und Instandsetzungsmöglichkeiten.


Durch dieses Netzwerk können wir technische Probleme in kürzester Zeit beheben. Eigene Ersatzteillager an zentralen Standorten sowie eine ausgefeilte Materialwirtschaft beschleunigen die Reparatur. Mit diesem Service sind Ihre Waggons schnellstmöglich wieder verfügbar.


Als Auftraggeber und Partner der Werke legen wir großen Wert auf die kooperative Weiterentwicklung technischer Standards. Gemeinsam planen und betreiben wir eine vorrausschauende Instandhaltung unserer Waggons: Zusätzlich zu den geplanten Revisionen und anfallenden Reparaturen wird daher auch eine präventive Instandhaltung durchgeführt, um die Verfügbarkeit der Waggons während der Mietdauer zu maximieren. Durch eine eigene dezentrale Abnahme- und Qualitätssicherungsorganisation sorgen wir dafür, dass unsere Fachleute schnell vor Ort sind.


Zu unserem Werkstätten-Netzwerk gehören ebenfalls zwei eigene Waggonreparaturwerke in Deutschland und Frankreich. Diese bilden das Rückgrat des VTG Instandhaltungskonzepts. Durch die regelmäßige Arbeit an den Waggons gewinnt die VTG unmittelbar neue Erkenntnisse über die Beanspruchung und mögliche Verbesserungen. Auf diese Weise stützen die Reparaturarbeiten auch die Innovationskraft und die technische Expertise des Unternehmens. Über die eigenen Instandhaltungsarbeiten bleibt außerdem die Entwicklung der entsprechenden Kosten transparent und wir setzen Benchmarks in Bezug auf Preise, Durchlaufzeiten und Qualität für extern einzukaufende Reparaturleistungen.

Optimale Auslastung dank Mobile Revision (MoRe)

Mit der Mobilen Revision (MoRe) geht das Wartungsangebot der VTG in die nächste kundenfreundliche Dimension. Beim Zusatzservice MoRe müssen Wagen für die Instandhaltung oder Reparatur inklusive der turnusmäßigen Kontrollen nicht mehr ins Werk. Das Konzept sieht vor, dass die Werkstatt direkt zum Wagen kommt - zum Kunden, zu Beladestellen oder an Destinationen.

Die mobile Waggoninstandhaltung bietet immense Vorteile: Die Ausfallzeiten werden durch Reparaturen vor Ort deutlich reduziert. Die Waggons müssen nicht ohne Fracht bewegt werden und sind schnellstens wieder verfügbar.

Die Werkstattwagen sind sowohl mit Testgeräten für die Funktionsprüfungen als auch Equipment und Werkzeug für Waggonreparaturen ausgestattet. Bei allen Wagentypen können auf diese Weise zeitnah und kosteneffizient die Revisionen G 4.8 und G 4.2 durchgeführt werden. Sowohl Druckprüfungen als auch Funktionstests für Schüttgut- und Kesselwagen sind in dem Paket MoRe 3 enthalten, im Paket MoRe 4 die für Güterwagen'

Mit der Mobilen Revision (MoRe)  lassen sich die Verfügbarkeit und Einsetzbarkeit der Flotten auf optimale Auslastung ausrichten.

Das Leistungsspektrum der eigenen Werkstätten umfasst

  • Reparaturen und Instandhaltung von Aufbauten, Unter- und Drehgestellen
  • Radsatzbearbeitung
  • Revisionen/Kesselprüfungen
  • Modernisierungen und Umbauten

Ihr Kontakt


Ateliers de Joigny S.A.S.


ateliersjoigny@vtg.com

Tel: +33 3 869 200 10
Fax: +33 3 869 142 78

Ateliers de Joigny S.A.S.
Route de Chamvres, BP 149
89303 Joigny
Frankreich

Ihr Kontakt


Gerd Steinbock
Geschäftsführer

gerd.steinbock@werkbruehl.de

Tel: +49 2232 1898-24
Fax: +49 2232 1898-49

Waggonwerk Brühl GmbH
Brühler Straße 330
50389 Wesseling
Deutschland