Bewerbungstipps

Der erste Schritt zum Ausbildungsplatz

Aller Anfang ist schwer, doch mit sauber geführten Bewerbungsunterlagen gehst du den ersten Schritt in deine berufliche Zukunft. Heute haben Online-Bewerbungen den gleichen Stellenwert wie postalisch verschickte Unterlagen. Wichtig ist, dass sie vollständig sind.

 

Wann sind Bewerbungsunterlagen vollständig?

Bewerbungsunterlagen bestehen in der Regel, unabhängig vom Ausbildungsberuf oder Studiengang, aus Anschreiben, Deckblatt, Lebenslauf, Schulzeugnissen, Zertifikaten oder Praktikumsbescheinigungen.

Im Anschreiben solltest du darauf achten, dass du die entsprechende Kontaktperson im Unternehmen direkt ansprichst. Du solltest in jedem Fall darauf eingehen was du derzeit machst, was dich an dem Ausbildungsberuf fasziniert und warum du dich für uns als Unternehmen entschieden hast.

Der Lebenslauf sollte alle deine bisherigen Stationen umfassen. Gegebenenfalls solltest du Lücken im Lebenslauf in deinem Anschreiben erläutern. Hast du besondere Fähigkeiten und Kenntnisse, hast du Praktika gemacht? Rein damit!

Wenn du noch kein Abschlusszeugnis hast, solltest du deine letzten beiden Schulzeugnisse in die Mappe legen. So kann man deine Entwicklung von Halbjahr zu Halbjahr erkennen. Auch Zertifikate und Praktikumsbescheinigungen helfen uns dabei, uns ein Bild von dir zu machen.

Tipp: Eine Online- oder E-Mail-Bewerbung besteht aus den gleichen Inhalten. Du solltest aber wenn möglich alle Dokumente in einer PDF-Datei zusammenfassen. Andere Dateiformate sind oft veränderbar und eine andere Version des Textprogramms kann dein Anschreiben verzerren.

 

Was kommt dann?

Abhängig vom Ausbildungsberuf oder Studiengang folgt als nächstes ein Einstellungstest, ein Auswahlnachmittag oder direkt dein Bewerbungsgespräch. Wenn du wissen möchtest, was der nächste Schritt abhängig vom Ausbildungsberuf oder Studiengang ist, melde dich gern. Unser Ziel ist es, dich persönlich kennenzulernen und dir einen Einblick in die Arbeit der VTG zu bieten.