VTG AG und Innofreight kooperieren und liefern gemeinsam 144 Wagen an Hector Rail in Schweden

München, 09. Mai 2017

- Die Unternehmen bieten neue Waggons für den optimierten Rundholztransport in Schweden und schließen damit eine Lücke im Schienengütertransport

- Die offizielle Übergabe des ersten Serienwagens erfolgt am 10. Mai um 16.00 Uhr auf der transport logistic in München

 

Die VTG AG, Europas führendes Waggonvermiet- und Schienenlogistikunternehmen, und das österreichische Unternehmen Innofreight geben auf der internationalen Transportmesse transport logistic in München ihre Kooperation bekannt. In den nächsten Monaten nimmt die VTG insgesamt 200 InnoWaggons von Innofreight in ihre Waggonflotte auf. Ein Teil dieser Waggons wird in den kommenden zehn Jahren für einen gemeinsamen Kunden eingesetzt: Das schwedische Eisenbahnverkehrsunternehmen Hector Rail wird insgesamt 144 InnoWaggons anmieten, um Rundholztransporte für SCA in Schweden durchzuführen. Die Hälfte davon stellt die VTG zur Verfügung, die andere Hälfte Innofreight direkt. 

Mit diesem Projekt bauen die beiden Unternehmen ihre bisherige Zusammenarbeit aus: Bereits seit 2015 kooperieren die VTG und Innofreight im Bereich Schienenlogistik. Die VTG erweitert mit der Kooperation zudem ihre Flotte, welche bereits rund 1.000 verschiedene Waggontypen umfasst. „Jede Industrie hat spezifische Logistikanforderungen. Unser Ziel ist es, jedem Kunden eine perfekte Lösung für den Gütertransport auf der Schiene anzubieten,“ so Jakob Öhrström, Geschäftsführer der VTG Rail Europe GmbH. „Mit dem InnoWaggon erweitern wir unser Leistungsspektrum um eine attraktive und flexible Lösung für den Massenguttransport und unterstützen damit den Schienengüterverkehr im Wettbewerb mit der Straße.“ Der Wagen wird mit einem besonders breiten und hohen Rungensystem (ca. 3,6 bzw. 3,5 Meter) ausgestattet, das speziell für den schwedischen Markt entwickelt wurde, und bietet damit rund 25 Prozent mehr Zuladung als die bisher eingesetzten Waggons. „Mit dieser Kooperation bieten wir eine innovative Lösung für den Rohstofftransport auf der Schiene und schließen eine Lücke im Schienengüterverkehr,“ sagt Isabella Legat, Regionalleiterin Vertrieb bei Innofreight. Durch ihr modulares System sind die InnoWaggons so flexibel, dass sie auch für die Anforderungen oder Vorgaben anderer Märkte jederzeit adaptiert werden können. Gemeinsam können die beiden Unternehmen daher auf einzelne Kunden angepasste, optimierte Logistikkonzepte erstellen und umsetzen. Dabei bringt die VTG ihr Wagen-Know-how ein, Innofreight konzentriert sich auf die Container und die Entladetechnologien.

Die Kooperation zwischen VTG und Innofreight umfasst eine Reihe von Leistungen. Dazu gehören die Beratung und die Entwicklung eines Transport-, Equipment- und Entladekonzeptes, die zuverlässige Durchführung der Schienentransporte, die Bewirtschaftung des Wagen- und Behälterequipments, das Schadwagenmanagement, die Gestellung der stationären oder mobilen Entladetechnik sowie die Durchführung und Organisation der physischen Entladung. Der Kunde erhält dabei alle Dienstleistungen aus einer Hand – von der Konzeptphase bis zur operativen Umsetzung. Die VTG baut mit der Kooperation ihr Portfolio als Anbieter von innovativen Transportmodellen weiter aus. 

Die Übergabe der InnoWaggons erfolgt am 10. Mai 2017 um 16.00 Uhr auf der transport logistic München im Freigelände am Innofreight-Stand (804/1). Pressevertreter sind herzlich zu der Veranstaltung eingeladen und haben die Möglichkeit, im Anschluss mit Dr. Heiko Fischer, Vorsitzender des Vorstands der VTG AG, und DI Peter Wanek-Pusset, Geschäftsführer von Innofreight, über die Kooperation zu sprechen und deren Potenzial zu diskutieren. 

 

Über die VTG:

Die VTG Aktiengesellschaft zählt zu den führenden Waggonvermiet- und Schienenlogistikunternehmen in Europa. Der Waggonpark des Unternehmens umfasst rund 80.000 Eisenbahngüterwagen, darunter schwerpunktmäßig Kesselwagen, Intermodalwagen, Standardgüterwagen sowie Schiebewandwagen. Neben der Vermietung von Eisenbahngüterwagen bietet der Konzern umfassende multimodale Logistikdienstleistungen mit Schwerpunkt Verkehrsträger Schiene sowie weltweite Tankcontainer-transporte an.

Ihren Kunden bietet die VTG durch die Kombination der drei vernetzten Geschäftsbereiche Waggonvermietung, Schienenlogistik und Tankcontainerlogistik eine leistungsstarke Plattform für den internationalen Transport ihrer Güter. Der Konzern verfügt über langjährige Erfahrung und spezifisches Know-how, insbesondere im Transport flüssiger und sensibler Güter. Zum Kundenkreis zählen eine Vielzahl renommierter Unternehmen aus nahezu allen Industriezweigen, darunter der Chemie-, Mineralöl-, Automobil-, Agrar- oder Papierindustrie.

Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete die VTG einen Umsatz von 987 Millionen Euro und ein operatives Betriebsergebnis (EBITDA) von 345 Millionen Euro. Über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften ist das Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg vorrangig in Europa, Nordamerika, Russland und Asien präsent. Zum 31. Dezember 2016 beschäftigte die VTG weltweit 1.443 Mitarbeiter in konsolidierten Gesellschaften. Die VTG AG ist im Regulierten Markt, Prime Standard, der Frankfurter Wertpapierbörse und zudem im Auswahlindex SDAX gelistet (WKN: VTG999).

 

Über die Innofreight-Gruppe:

Die Unternehmensgruppe Innofreight hat sich europaweit auf Massengutverkehre unter Verwendung von modularen Systemen spezialisiert. Innofreight bietet dabei Gesamtlogistiklösungen – gewichtsoptimierte Waggons und Behälter mit entsprechender Umschlags- und Entladetechnik – alles aus einer Hand. Innofreight erzielte mit 50 Mitarbeitern 2016 einen Umsatz von ca. € 50 Mio. Mit ca. 10.000 Behältern werden pro Jahr etwa 15 Mio. t Massengüter transportiert. 


Kontakt Corporate Communications


Gunilla Pendt
Head of Corporate Communications

gunilla.pendt@vtg.com

Tel: +49 (0) 40 23 54-1341
Fax: +49 (0) 40 23 54-1340

VTG Aktiengesellschaft
Nagelsweg 34
20097 Hamburg
Germany

Kontakt Innofreight-Gruppe


Manuela Meyer
Leiterin Unternehmenskommunikation

manuela.mayer@innofreight.com

Tel: +43 (0) 3862 8989-240