Projekt m2: VTG und DB Cargo entwickeln multifunktionalen und modularen Tragwagen für unterschiedlichste Kundenbedürfnisse

Hamburg, 06. Juni 2019

- Gemeinsame Entwicklung eines neuartigen Tragwagen-Typs im Rahmen des Projekts

- Modulare Bauweise ermöglicht Anpassung an unterschiedlichste Kundenbedürfnisse

- Zulassung der Wagen für Anfang 2021 geplant, Vermarktung erfolgt unabhängig durch VTG und DB Cargo

Gemeinsam für den Schienengüterverkehr der Zukunft: VTG und DB Cargo werden im Rahmen des Projekts m2 einen multifunktionalen und modularen Tragwagen entwickeln. Im Vordergrund dabei steht die Anpassungsfähigkeit: Der Tragwagen soll aus verschiedenen standardisierten Bauteilen zusammengesetzt werden, so dass Länge, Drehgestelle, Radsätze und Bremskonfiguration individuell ausgewählt werden können. Auch während des Produktlebenszyklus sollen die Wagen höchste Flexibilität bieten: Dank seiner modularen Bauweise wird es möglich sein, den Aufbau des Tragwagens während seiner gesamten Lebensdauer an aktuelle Kundenbedürfnisse anzupassen. Damit erhöhen die Projektpartner die Logistik- und Leistungsfähigkeit des Schienengüterverkehrs.

Mit dem Projekt m2 setzen VTG und DB Cargo ihre erfolgreiche Kooperation fort: Beide Unternehmen haben bereits im Anfang 2019 abgeschlossenen Projekt „Innovativer Güterwagen“ des Bundesverkehrsministeriums eng und vertrauensvoll zusammengearbeitet. „Auf diesen positiven Erfahrungen setzen wir nun auf“, sagt Dr. Heiko Fischer, Vorsitzender des Vorstands der VTG AG. „Die Vergangenheit hat gezeigt: Nur gemeinsam können wir den Schienengüterverkehr voranbringen und im Wettbewerb mit der Straße stärken. Mit den modularen Tragwagen, die wir in dem Projekt entwickeln, werden wir das Angebot für unsere Kunden weiter verbessern und die Attraktivität der Schiene steigern.“

„Mit den modularen Wagen und deren individuellen Aufbauten können wir zukünftig noch schneller auf die Bedürfnisse unserer Kunden reagieren. So erhöhen wir die Zufriedenheit mit dem Schienengüterverkehr“, sagt Dr. Roland Bosch, Vorsitzender des Vorstandes von DB Cargo.

Die Zulassung der Wagen wird für 2021 angestrebt. Vermarktet werden die Wagen dann jeweils unabhängig durch VTG und DB Cargo.