Integriertes Tankcontainergeschäft in Russland und dem Baltikum

Hamburg, 15. September 2020

- VTG-Gesellschaften in Moskau, St. Petersburg und Klaipėda übernehmen Tanktainer-Geschäftsaktivitäten vor Ort

- Kooperation verschiedener Geschäftsbereiche ermöglicht integrierte Kundenangebote rund um Asset-Vermietung und Logistikleistungen

 

Gemeinsamer Start in neue Geschäftsaktivitäten: Nach langjähriger mittelbarer Präsenz im Markt durch die Zusammenarbeit mit Agenten übernimmt die VTG ab September 2020 selbst die Steuerung und Durchführung aller Tankcontaineraktivitäten in Russland und dem Baltikum. Konkret werden hierzu in Zukunft die bestehenden Strukturen von VTG Project Logistics an den Standorten Moskau, St. Petersburg und Klaipėda genutzt, um die Aufträge von VTG Tanktainer abzuwickeln. In einem weiteren Schritt werden mit Unterstützung von VTG Rail Russia eigene Tankcontainer auf dem russischen Markt etabliert, um auch lokale Transporte durchführen zu können. Dazu sagt Oksana Janssen, im Vorstand der VTG AG verantwortlich für das Geschäft in Eurasia & Far East: „Russland und das Baltikum sind interessante Wachstumsmärkte. Mit den neuen Aktivitäten in der Region vernetzen wir verschiedene Geschäftseinheiten und schaffen so kundenzentrierte Transportlösungen rund um das multimodale Tankcontainergeschäft.“

 

Ideale Voraussetzungen

Die Entscheidung für ein verstärktes Engagement im dynamischen Wachstumsraum Eurasien wurde durch verschiedene Faktoren begünstigt: So ist das wachsende Netzwerk von VTG-Standorten mit verschiedenen Geschäftsbereichen und Know-how-Schwerpunkten eine ideale Basis für die Erweiterung von integrierten Angeboten rund um die Vermietung von Tankcontainern sowie ergänzende Logistikleistungen (Bahn-, Container-, Projektlogistik). Auch kann durch die Bündelung lokaler Präsenz im eurasischen Raum die Zusammenarbeit mit internationalen und lokalen Partnern noch effizienter gestaltet werden. Der Fokus bei allen strategischen Entscheidungen liegt auf den Kundenbedürfnissen, auf die durch die Neuorganisation noch besser eingegangen wird.