Die VTG engagiert sich insbesondere für soziale Themen im Bereich der Kinder- und Jugendbildung rund um Hamburg mit der Zielsetzung, durch eine fundierte Ausbildung eine solide Basis für ein erfolgreiches Berufsleben zu schaffen. Ebenso fördert die VTG den Sport in der Hansestadt. 2018 unterstützt die VTG erstmals als Namensgeber den VTG Supercup – ein Basketball-Topevent mit internationaler Beteiligung.

VTG Supercup

„Für uns ist der VTG Supercup ein sehr schöner Anlass, Wirtschaft und Sport enger miteinander zu verzahnen. Wir finden, dass Basketball hervorragend zu unserer Dynamik und Agilität auf der Schiene passt. Als hanseatisches Unternehmen freuen wir uns daher, der Stadt ein internationales Turnier weiter zu ermöglichen“, so Dr. Heiko Fischer, Vorsitzender des Vorstands der VTG Aktiengesellschaft.

Der VTG Supercup 2018 findet am 7. und 8. September 2018 in der Inselparkarena in Hamburg-Wilhelmsburg statt.

Schauen Sie sich unseren Spot doch gleich einmal an!

VTG RailTrain

Im Geschäftsjahr 2017 hat die VTG in Kooperation mit dem Hamburger Traditionsunternehmen Blohm+Voss das Ausbildungsprogramm VTG RailTrain gestartet. Es bietet jungen Menschen in Hamburg eine Chance, die nach ihrem ersten Schulabschluss weniger Erfolg hatten, einen Ausbildungsplatz zu finden – sei es aufgrund sozialer, bildungsgezogener oder kultureller Hindernisse.

Während der dreieinhalbjährigen dualen, integrativen Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker betreut und unterstützt die VTG die Jugendlichen ganz individuell. Die Vermittlung von berufspraktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten wird ergänzt durch die Förderung von allgemeinbildenden, sprachlichen und sozialen Kompetenzen.

Die VTG hilft den Jugendlichen so, die Hürden der Ausbildung gemeinsam zu meistern und persönliche Stärken weiterzuentwickeln. Im Verlauf der nächsten Jahre sollen im Rahmen von VTG RailTrain bis zu 40 Jugendliche ausgebildet werden.

Mehr zu VTG RailTrain finden Sie hier.

 

Weitere soziale Projekte

Darüber hinaus fördert die VTG weitere soziale Projekte wie:

- „Zeit für Zukunft – Mentoren für Kinder e. V.“ (Patenschaften für Kinder im Alter zwischen 6 und 16 Jahren in Hamburg)

- Initiative „Lesepaten“ des Hamburger Abendblattes (Förderung des Interesses an aktuellen politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Themen; Förderung der Medienkompetenz)