VTG gründet neue Gesellschaft und baut Angebot rund um Schienentransporte im Baltikum aus

Ab sofort mit weiterer Präsenz im Baltikum: Mit Wirkung zum 1. Januar 2023 hat VTG das Angebot erweitert und bietet unter der neuen Gesellschaft VTG Rail Logistics Baltics UAB ein vollständiges Portfolio an VTG-Lösungen an. Die Leitung der Geschäfte wurde Violeta Vlasoviene, Managing Director VTG Rail Logistics Baltics, übertragen.

VTG Rail Logistics Baltics bietet die gesamte Palette einer international agierenden Bahnspedition. Durch die Integrierung des neuen Standorts in das paneuropäische Netzwerk bietet VTG optimal abgestimmte nationale und grenzüberschreitende Vermiet- und Schienenlogistikleistungen im Baltikum. Litauen spielt im Transitverkehr nach Skandinavien und in die angrenzenden nördlichen Regionen eine wichtige Rolle und bietet VTG – neben dem Zugang zum Ostseeraum, den Hafenstädten Klaipeda, Riga und Tallinn (Muuga) – weitere attraktive Perspektiven. Dies bietet großes Potenzial für den multimodalen Verkehr und VTG Rail Logistics Baltics wird hier mit einem umfassenden Spektrum an Produkten und Dienstleistungen inklusive Equipment aktiv sein. 

„VTG Rail Logistics verfügt über besonderes Know-how im Bereich Schienentransport und multimodale Logistik und bietet umfassende Services entlang der gesamten Transportkette“, sagt Paweł Solich, Head of Region North-East bei VTG Rail Europe. „Unsere r2L-Lösung (‚roadrailLink‘) erhöht den Anteil kranbarer Sattelauflieger von fünf auf 95 Prozent in Europa. Auch Trailer mit Kühlgütern, Flüssigkeiten und Kraftstoffen können von dieser Innovation profitieren.“ Violeta Vlasoviene ergänzt: „Das laufende Projekt Rail Baltica-Korridor wird fünf EU-Länder verbinden – Polen, Litauen, Lettland, Estland und indirekt auch Finnland. Damit eröffnen sich VTG spannende neue Marktchancen. Mit einer eigenen Präsenz vor Ort können wir nun noch besser auf die Kundenbedarfe in diesem vielversprechenden Marktumfeld eingehen.“
 

Downloads
Pressemitteilung: VTG gründet neue Gesellschaft und baut Angebot rund um Schienentransporte im Baltikum aus PDF

 

Sprechen Sie uns an
Bei Fragen zu dieser Pressemitteilung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Kontaktformular
Dr. René Abel
Head of Corporate Communications
+49 40 2354-0